Barcode Akzeptanz

Die Akzeptanz unserer Barcodes weltweit flächendeckend sehr gut. Dennoch gibt es eine geringe Anzahl Beschränkungen, die für einige Kunden wichtig sind. Gerade im überregionalen oder internationale Handel kann es zu Nachfragen kommen. Schreiben Sie uns gerne eine Email oder rufen Sie uns an. WIr helfen Ihnen direkt weiter.

Gepir Datenbank

GS1 hat eine Kundendatenbank, die Gepir-Datenbank. Dort werden Informationen von GS1-Kunden eingetragen und gepflegt. Da unsere Nummern aus dem GS1 Bestand sind, ist der ursprüngliche Besitzer der Nummern in der Gepir-Datenbank eingetragen. Für Sie und den Handel ist das nicht wichtig, da jeder Händler die Artikeldaten von Ihnen selber in seine Warenwirtschaft eintragen kann.

Unsere Nummern werden nicht mehr von GS1 verwaltet, sind frei handelbar und nicht mehr über Lizenzkosten von GS1 zu mieten. Lesen Sie hier kurz nach, wie es zu den handelbaren Nummern gekommen ist: Link lesen.

Wollen sie die Regristrierung in einer Datenbank nutzen, können Sie das hier.

Länderpräfix

Immer wieder wird uns die Frage nach einer „österreichischen EAN“ gestellt. Der sogenannte „Länderpräfix“ ist eigentlich der GS1 Präfix, da GS1 seinen Mitgliedsgesellschaften weltweit einzelne Nummernblöcke zugeordnet hat. Diese lassen sich an den ersten 2 oder 3 Ziffern erkennen.

Die zB bekannte „deutsche EAN“ mit der 4 wird neben Deutschland z.B. auch für Japan, Russland, Kirgisistan, Taiwan, die Philippinen, Kasachstan und 14 weitere Länder verwendet. Der von GS1 Deutschland verwaltete Nummernblock ist der 400 – 440. Die Annahme, dass eine Nummer ohne eine „4“ am Anfang „falsch“ oder „ungültig“ ist, stimmt also so nicht. Informationen von GS1 erläutern, dass die GS1 Präfixe nicht als „Herkunftskennzeichen“ verstanden werden können. Es handelt sich hier nur um die Nummernserien der jeweiligen GS1 Mitgliedsgesellschaften bzw. Sonderanwendungen.

Frei verkäuflich sind nur EAN Nummern aus dem UCC Bestand (GS1 Präfix 06 / 07). Diese waren ursprünglich 12-stellig und können mit einer vorangestellten 0 als EAN /GTIN verwendet werden. Alle unsere Nummern beginnen mit 07, da sie aus dem UCC Bestand stammen. Sollte Ihnen ein anderer Anbieter z.B. EAN mit dem deutschen oder österreichischen GS1 Präfix zum Kauf anbieten, sind diese gestohlen oder gefälscht. Eine EAN, die mit 400-440 beginnt, kann nur direkt von GS1 beantragt werden und unterliegt den jährlichen Lizenzgebühren.

Fragen

Wenn Sie unsicher sind, ob unsere Barcodes für Ihren Zweck geeignet sind, kontaktieren Sie uns ebenfalls gerne.