Unsere EAN/GTIN im Einsatz:
Qualitätsweine von der Weinkorb Vinothek bei REWE und EDEKA

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder von einem Weinhandel berichten dürfen. Diesmal handelt es sich um Weine aus dem Remstal von der Weinkorb Vinothek.

Auch hier haben wir nachgefragt, wie sie auf Barcode Deutschland gekommen sind und warum sie sich für uns entschieden haben:

„Über Internetsuche und anschließendem netten Telefonat mit Herr Sander. Mein Anliegen bzw. Fragen wurde schnell und freundlich bearbeitet und geklärt. Ebenso hat mich die übersichtliche Website sowie die einmaligen Kosten überzeugt.“

Für uns ist es immer spannend mitzubekommen, warum Unternehmen EAN benötigen.

Die Weinkorb Vinothek hatte zuvor ausschließlich Privat- und Endkunden in ihren Weingütern bedient und wollen nun auch in regionalen Edeka und REWE Märkte vertreten sein. Deshalb benötigten sie für ihre 25 Sorten an Weiß-Rosé- und Rotweinen, alles Qualitätsweine aus eigener Erzeugung, eigene EAN Barcode Nummern.
„Eine Herausforderung für uns war die Anbringung des Barcodes auf den Flaschen, da wir bisher keine Rückenetiketten haben. Aber es funktioniert auch mit Aufklebern, die mit einem Laser Drucker erstellt wurden einwandfrei. Da wir eine sehr kleine Menge von bisher unter 100 Stück benötigen, haben wir diese selbst gedruckt. Bei einem größeren Bedarf kommen wir sehr gerne auf das Angebot von Barcode Deutschland mit den Stickern zurück.“ Barbara Singer, Dipl.-Ingenieurin für Weinbau & Önologie.

Gerne beraten wir unsere Kunden hinsichtlich der Richtlinien für die Anbringung der Barcodes. Einen kleinen Überblick finden Sie hier.

Wir haben Frau Singer von der Weinkorb Vinothek gefragt, ob sie uns weiterempfehlen würde:

„Habe ich bereits und GS1 Germany, die gestern bei mir nachgefragt haben, dies auch mitgeteilt.“ – Das freut uns natürlich sehr 😉

Wir finden es super, dass die Weinkorb Vinothek sich für uns entschieden hat und wünschen weiterhin viel Erfolg beim Verkauf der Qualitätsweine.

Ihr Barcode Deutschland Team

Mehr über die Weinkorb Vinothek erfahren:

Wir – der WEINKORB – die Vinothek der Weingüter Singer & Bader bieten Weine aus dem Remstal an – ein bunter Mix aus hochwertiger Handarbeit, erstklassiger kulinarischer Produkte und Geschenkideen. Unter dem Motto Tradition trifft Moderne finden Sie bei uns heimische Rebsorten, sowie internationale Trendweine vom Riesling bis zum Syrah. Mit viel Liebe zum Detail an-und ausgebaut. Wir bieten besondere Wein-Events und Verkostungen an. Alle Weine mit Expertisen finden Sie auch in unserer Online-Vinothek unter www.weinkorb.de

Interessantes zum Thema Wein

Was Vegetarier und Veganer über Wein wissen sollten:  Weintrend Barcode Deutschland

Tierische Klärungsmittel:

Für Weintrinker, die sich selbst nicht vegetarisch ernähren, kann die Frage, ob ein bestimmter Wein vegetarisch oder vegan ist, zunächst seltsam erscheinen. Schließlich wird Wein aus Trauben hergestellt, und bei diesen handelt es sich eindeutig um pflanzliche Lebensmittel. Weitgehend unbekannt ist, dass bei dem komplexen Herstellungsprozess, der notwendig ist, um aus Trauben Wein zu keltern, durchaus Mittel eingesetzt werden können, die tierischen Ursprungs sind.

Schönung von Wein:

Junger Wein enthält von Natur aus zahlreiche Schwebstoffe und kleinste Fruchtrückstände. Deshalb ähnelt er optisch naturtrübem Apfelsaft. Da dies nicht der Erwartung der Kunden entspricht, die klare Weine bevorzugen, wird Wein vor der Abfüllung in der Regel gefiltert. Traditionell wird für die Schönung, wie dieser Prozess von Winzern genannt wird, Speisegelatine oder getrocknete Fischblase verwendet, durch die die Schwebstoffe ausflocken. Diese Hilfsmittel werden natürlich wieder entfernt und müssen deshalb auch nicht auf dem Etikett deklariert werden. Allerdings können Weine, die damit in Kontakt gekommen sind, nicht wirklich als vegetarisch bzw. vegan angesehen werden.

Alternativen nicht nur für Vegetarier:

Eine zunehmende Zahl von Winzern nutzt allerdings mittlerweile andere Stoffe, um die Weine zu klären. Besonders verbreitet ist die Verwendung von Eiklar und Milchproteinen. Da Vegetarier in der Regel sowohl Eier als auch Milchprodukte konsumieren, können sie diese Weine ohne Bedenken genießen. Selbst wenn sie nicht als vegetarisch beworben werden, sind sie meist leicht zu erkennen, da ei- und milchbasierte Filtermittel wegen des Allergierisikos inzwischen auf dem Flaschenetikett genannt werden müssen, wie das Weinportal  weintrend.com erläutert. Wer sich vegan ernährt und deshalb auf alle tierischen Produkte verzichtet, sollte zu Weinen greifen, die mechanisch mit Aktivkohle oder Betonit, einer Tonerde, geklärt werden. Alternativ werden Pflanzenproteine, beispielsweise aus Erbsen, eingesetzt. Insbesondere Bio-Winzer setzen auf diese Verfahren und bewerben ihre Weine entsprechend. Auch Weingenießer, für die der Aspekt der veganen Herstellung unwichtig ist, können davon profitieren, da bei Bio-Weinen auch andere naturschonende Verfahren zum Einsatz kommen. Pilzbefall wird beispielsweise mit einem Rückschnitt statt mit Fungiziden bekämpft, so dass auch nach dem Auftreten einer Erkrankung wie der Schwarzfleckenkrankheit in den Wein keine schädlichen Rückstände gelangen können.

Vegane Weine kaufen:

Barcode Deutschland Weintrend

Vegane Weine zu erkennen, ist nicht immer ganz einfach. Viele Weine sind heute von Hause aus für Veganer geeignet, da zahlreiche Winzer inzwischen ihre Produkte nicht mehr mit Hilfsmitteln klären, sondern abwarten, bis sich der Wein von selbst geklärt hat. Jedoch vermerkt dies längst noch nicht jeder Hersteller auf seinen Flaschen. Grundsätzlich müssen Veganer und Vegetarier wie bei vielen anderen Produkten auch auf das Kleingedruckte auf dem Etikett achten. Nur wenn darauf explizit vermerkt ist, dass der Wein vegan/vegetarisch ist oder ein entprechendes Siegel (beispielsweise der Vegan Society of England, der Europäischen Veganer-Union oder dem Vegetarierbund Deutschland) trägt, kann der Verbraucher sichergehen, dass es sich um ein veganes oder vegetarisches Produkt handelt.